Darauf-sollten-Sie-bei-einem-Probiotikum-achten

Wir geben dir ein paar einfache Tipps, wie du das beste Probiotikum für dich findest.

Du weißt sicher bereits, wie wichtig deine Darmgesundheit ist. Sie ist der Schlüssel zu besserer Verdauung, besserer Haut und einer besseren Stimmung.

Als Quelle probiotischer Bakterien können fermentierte Lebensmittel wie Kimchi, Sauerkraut, Kombucha und Kefir dienen. Wenn diese Lebensmittel aber nicht so dein Fall sind, kann ein probiotisches Nahrungsergänzungsmittel Sinn machen.

Aber Augen auf bei deiner Wahl. Denn nicht jedes Probiotikum ist gleich, und die Optionen auf dem Markt sind überwältigend. Wir helfen dir, das Etikett zu verstehen und das richtige Probiotikum für dich zu finden.

Was ist ein Probiotikum?

Die natürlich vorkommenden nützlichen Bakterien, die unser Mikrobiom ausmachen, werden Probiotika genannt. Die Definition der World Health Organisation (WHO) für ein Probiotikum lautet “Probiotika sind lebende Mikroorganismen die, in ausreichender Menge verabreicht, dem Wirt einen gesundheitlichen Nutzen bringen“.(1)

Damit es einen probiotischen Effekt gibt, müssen also die richtigen Stämme in ausreichender, wissenschaftlich fundierter Menge verzehrt werden. Und sie müssen die vielen Stufen der Verdauung überstehen (vorbei an Magensäure und Galle). Hier kommen dann probiotische Supplements ins Spiel.

In Deutschland darf man übrigens den Begriff „Probiotikum“ gar nicht für Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel verwenden. Denn aus Sicht des Gesetzgebers stellt er eine nicht zugelassene gesundheitsbezogene Aussage dar. Die Begriffe „probiotisch“ und „Probiotikum“ findest du daher auf deutschen Nahrunsgergänzungsmitteln nicht.

Sind Bifido- und Lactobazillen enthalten?

Die häufigsten Bakteriengattungen sind Lactobazillen, die im Dünndarm leben und Bifidobakterien, die eher im Dickdarm zu finden sind. Stelle sicher, dass beide Bakterienarten in deinem Produkt kombiniert sind. So kann der gesamte Darmtrakt von dem Probiotikum profitieren.

Achte auf eine große Vielfalt an Mikroorganismen

Es sollten so viele verschiedene Bakterienstämme jeder Art in dem Produkt enthalten sein wie möglich. Jeder Stamm im Probotikium verspricht nämlich andere Vorteile für deine Gesundheit. Eine große Vielfalt an Bakterienstämmen, die in deinem Darm leben, ist gut für deine Gesundheit.

Wenn du wissen möchtest, welche Stämme bei Akne oder Ekzemen helfen, lies unseren Artikel “Sind Probiotika der Schlüssel zu einer besseren Haut?”.

Wieviele Bakterien pro Kapsel?

Wähle ein Probiotikum, das in einer Kapsel 5-10 Milliarden “koloniebildenden Einheiten” (KBE) garantiert. Damit kann es eine gute Wirkung im Körper entfalten und überlastet dein System nicht.

Ist das Probiotikum frei von Zucker, Allergenen und Zusatzstoffen?

Schau dir die Zutatenliste kritisch an, um sicherzustellen, dass das Probiotikum keinen Zucker enthält, der sich oft als “Maltodextrin” tarnt. Er wird oft in billigeren Marken verwendet, um den Wachstumsprozess der Bakterien zu beschleunigen, ist aber Gift für deinen Darm.

Das Produkt sollte zudem frei von jeglichen Zusätzen sein, da diese möglicherweise den Magen-Darm-Trakt und auch dein Hormonsystem stören können. Auch klassische Allergene wie Milch/Laktose oder Gluten sollten auf keinen Fall enthalten sein.

Sind die Bakterien geschützt gegen Magensäure?

Damit die Bakterien wirken können, ist es wichtig, dass sie lebend im Darm ankommen. Suche daher unbedingt nach einem Probiotikum, das dies sicherstellt. Wichtig ist dabei, dass alle enthaltenen Stämme eine nachweislich hohe Überlebensfähigkeit im Magen-Darm-Trakt haben. Also eine natürliche Resistenz gegen Magen- und Gallensekrete aufweisen.

Vorsicht vor magensaftresistenten Kapseln

Vorsicht bei einem Probiotikum in magensaftresistenten Kapseln. Diese stecken voller Chemie, damit sie dem sauren Millieu im Magen widerstehen können. Bei Ogaenics setzen wir solche Kapseln nicht ein, da bei Verwendung der richtigen Bakterienstämme eine Einnahme auf nüchternen Magen mit einem großen Glas Wasser vollkommen genügt, damit die Bakterien unbeschadet im Darm ankommen.

Funktioniert das Produkt ohne Kühlung?

Ein modernes Probiotikum wie der Ogaenics Love your Gut Daily Biotic Komplex muss nicht mehr im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist dadurch auch ein perfekter Reisebegleiter. Schütze die Kapseln aber immer vor zu viel Licht, Hitze und Feuchtigkeit, damit sie ihre Wirkung nicht verlieren.

Bekommen die Bakterien genug “Futter”?

Ideal und überaus praktisch sind probiotische Supplements, die Präbiotika bereits in einer Kapsel mitliefern, wie der Ogaenics Love your Gut Daily Biotic Komplex. Man nennt diese Art von Nahrungsergänzungsmittel auch Synbiotikum.

Welche Stämme sind enthalten?

Vorab gesagt: es gibt unzählige verschiedene Stämme. Einige konnten bereits durch verschiedene Studien auf ihre Wirkungen erforscht werden.

  • Für Antibiotika-Wiederaufbau haben sich die probiotischen Stämme  Lactobacillus rhamnosus, Saccharomyces boulardii, Lactobacillus casei und Lactobacillus acidophilus in Studien bewiesen. Du findest den Lactobacillus rhamnosus in unserem Love Your Gut Daily Biotic Komplex.
  • Ekzeme mit juckenden, schuppigen Hautausschlägen profitieren von Lactobacillus rhamnosus und Lactobacillus fermentum. Du findest diese beiden Stämme in unserem Love Your Gut Daily Biotic Komplex.
  • Erkältungen können durch Bifidobacterium animalis lactis und Lactobacillus acidophilus in Dauer und Schwere reduziert werden. Lactobacillus acidophilus findest du als in unserem Love Your Gut Daily Biotic Komplex.
  • Laktoseintoleranz kann durch Laktase-produzierende Stämme wie den Lactobacillus acidophilus gemildert werden. Dieses Probiotikum findest du in unserem Love Your Gut Daily Biotic Komplex
  • Bei Reizdarmsyndrom (IBS) hilft Lactobacillus plantarum dabei, den Stuhlgang zu regulieren und Blähungen und Schmerzen zu lindern. Du findest dieses Bakterium in unserem Love Your Gut Daily Biotic Komplex.(6)
  • Vaginale Infektionen wie bakterielle Vaginose und Harnwegsinfektionen können durch die Stämme Lactobacillus acidophilus, Lactobacillus rhamnosus und Lactobacillus reuteri nachweislich verhindert und beseitigt werden. Sie sind auch die effektivsten Stämme, um vor Hefepilz-Infektionen zu schützen. Du findest diese drei Stämme in unserem Love Your Gut Daily Biotic Komplex. Mehr zum Thema liest du in diesem Beitrag: So beugst du im Sommer Scheidenpilz natürlich vor.
  • Sogar Übergewicht kann durch probiotische Bakterien adressiert werden. In einer 8-wöchigen Behandlung mit Bifidobakterium breve BR03 und B632 hatte positive Auswirkungen auf die Insulinsensitivität bei Jugendlichen mit Übergewicht. Du findest Bifidobakterium breve BR03 in unserem Love Your Gut Daily Biotic Komplex.
  • Die positive Wirkung auf die kognitiven Funktionen von Frauen wurden auf Basis Bifidobacterium Lactis BS01 and Lactobacillus Acidophilus LA02 erforscht. Beide Stämme findest du im Love Your Gut Daily Biotic Komplex.
  • Covid -19 Prophylaxe: Lactobacillus rhamnosus GG konnte zu einer verlängerten Zeit bis zur COVID-19-Infektion, einer geringeren Inzidenz von Krankheitssymptomen verhelfen, wenn es als Prophylaxe ≤7 Tage nach der COVID-19-Exposition eingesetzt wurde. Lactobaciullus rhamnosus GG ist im Love Your Gut Daily Biotic Komplex enthalten.
  • Bei bakterieller Überbesiedelung des Magens aufgrund von Medikamenteneinnahme (Protonenpumpenhemmern) war die 14-tägige Einnahme von vier Lactobacilli L. rhamnosus LR06, L. pentosus LPS01, L. plantarum LP01, and L. delbrueckii subsp. delbrueckii LDD01wirksam. L. pentosus LPS01 und plantarum LP01findest du im Love Your Gut Daily Biotic Komplex.

Fazit

Dein Weg zu einem gesunden Mikrobiom kann durch die richtige Wahl eines Probiotikums unterstützt werden. Berücksichtige die oben genannten Punkte, um ein Produkt zu finden, das deine Darmgesundheit optimal fördert. Denke daran, dass ein Probiotikum nicht nur durch seine Stämme, sondern auch durch ihre Fähigkeit, den Darm lebend zu erreichen und eine Vielfalt an Mikroorganismen zu bieten, wirkt. Der Ogaenics Love Your Gut Daily Biotic Komplex ist ein Beispiel für ein durchdachtes Produkt, das diese Kriterien erfüllt.

Kleine Helfer, große Wirkung: In unserem Artikel “Das Mikrobiom: Wie Mikroorganismen deine Gesundheit steuern” erfährst du, warum dein Mikrobiom der Schlüssel zu Vitalität und Gesundheit sein könnte.

Shop the Story

“The use of probiotics in healthy volunteers with evacuation disorders and hard stools. A double blind, randomized, placebo-controlled study”
Del Piano, M., et al., J Clin Gastroenterol, (2010) 44(8): S30-34

“Probiotics as a Novel Adjuvant Approach to Atopic Dermatitis”
Manzotti, G., Journal of Contemporary Immunology. (2014) Vol. 1 No. 2 pp. 57-66

“A new chance of preventing winter diseases by the administration of synbiotic formulations”
Pregliasco, F. et al., J Clin Gastroenterol, (2008) Sep;42 Suppl 3 Pt 2:S224-33.

“Probiotics and antibiotic-associated diarrhea in children: A review and new evidence on Lactobacillus rhamnosus GG during and after antibiotic treatment”
Mantegazzaa, C. et al., Pharmacol Res.. (2018) Feb;128:63-72.

“Probiotics in the Treatment of Inflammatory Bowel Disease in Adulthood: A Systematic Review. ” Lorentz A, Müller L. , J Gastrointestin Liver Dis. 2022 Mar 19;31(1):74-84. doi: 10.15403/jgld-3936

“Supplementation with Bifidobacterium breve BR03 and B632 strains improved insulin sensitivity in children and adolescents with obesity in a cross-over, randomized double-blind placebo-controlled trial.”
Solito, Arianna et al. Clinical nutrition (Edinburgh, Scotland) vol. 40,7 (2021): 4585-4594. doi:10.1016/j.clnu.2021.06.002

“Effects of Bifidobacterium Lactis BS01 and Lactobacillus Acidophilus LA02 on cognitive functioning in healthy women.”

Czajeczny, Dominik et al. Applied neuropsychology. Adult vol. 30,5 (2023): 552-560. doi:10.1080/23279095.2021.1967155

“Efficacy of probiotic treatment as post-exposure prophylaxis for COVID-19: A double-blind, Placebo-Controlled Randomized trial.”
Wischmeyer, Paul E et al. Clinical nutrition (Edinburgh, Scotland) vol. 43,1 (2024): 259-267. doi:10.1016/j.clnu.2023.11.043

“Correlation between chronic treatment with proton pump inhibitors and bacterial overgrowth in the stomach: any possible beneficial role for selected lactobacilli?.”
Del Piano, Mario et al. Journal of clinical gastroenterology vol. 48 Suppl 1 (2014): S40-6. doi:10.1097/MCG.0000000000000256

Schließen
Warenkorb (0)

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb. Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Währung