So holst Du Dir einen strahlenden Teint

Einen strahlenden Teint bekommst Du mit ein paar einfache Änderungen in Deiner täglichen Routine.

Für einen strahlenden Teint geht es allein darum, wie wir uns ernähren – und um ein paar einfache Änderungen in Deinem Pflege-Programm. Wir haben unsere Top-Tipps für schöne Haut und einen strahlenden Teint zusammengestellt.

 

Vitamin C, Vitamin C, Vitamin C!

Eine Studie des American Journal of Clinical Nutrition hat herausgefunden, dass Frauen, die viel Vitamin C zu sich nehmen, deutlich weniger Falten und weniger trockene Haut haben. Vitamin C stimuliert die Ceramidsynthese (Sphingolipide) in der Epidermis, wirkt als Co-Faktor für die Collagensynthese und regt so die Bildung von Collagen und festem Bindegewebe an. Es schützt die Haut durch seine antioxidative Wirkung vor UV-Strahlen, reduziert Hyperpigmentierung  und ist unverzichtbar für die Regeneration der Haut.

Die besten Vitamin C-Quellen aus der täglichen Nahrung sind (Angaben in Vitamin C-Gehalt pro 100g):
Sanddorn 500,0
Guave, echte 270,0
Johannisbeere, schwarz 189,0
Petersilie 166,0
Paprika, rot 140,0
Paprika, grün 139,0
Kiwi 121,0

Quelle: Rohkostwiki

Kombiniere diese Vitamin C-Bomben stets mit einer Eiweissquelle, das fördert das Wachstum von Collagen-Fasern und führt zu prallerer, jugendlicher Haut.

Bei Supplements achte bitte stets darauf, dass das Vitamin C aus natürlicher Quelle stammt, denn dann wird es besser aufgenommen, ist verträglicher für den Magen und hat eine stärkere Wirkung. Das liegt an den Bioflavonoiden, die natürlich in den Pflanzen vorkommen und ohne die Vitamin C nur der halbe Spass für die Haut ist. Erfahre in unserem Artikel ‘Der große Unterschied, synthetische vs. natürliche Vitamine‘ dazu mehr.

Denken bitte auch daran, dass die Haut das allerletzte Organ im Körper ist, das mit Nährstoffen versorgt wird. Wenn Du also ein starkes Defizit hast, brauchst Du erst mal höhere Dosen, damit der Körper die Defizite in anderen Organen ausgleichen kann, bevor er der Haut etwas gutes tut. Außerdem musst Du mindestens 28 Tage warten, bis sich Deine Haut einmal komplett erneuert hat, wenn Du Deine Supplement-Routine startest. Realistisch ist es, dass Du nach 2-3 Monaten auf Deine verbesserte Haut angesprochen wirst.

100% des Tagesbedarfs an Vitamin C deckst Du z.B. mit dem Beauty Fuel Skin Radiance-Komplex, dem Beauty Base Skin Hair Nails Komplex oder sogar mit dem Body Guard Immunity Komplex. Wenn Du rauchst oder aus anderen Gründen mehr Vitamin C benötigst ist der hochdosierte Healthy Kick von Ogaenics das richtige für Dich. Er enthält 240 mg pro Kapsel.

 

Omega Fettsäuren für einen strahlenden Teint

Neben der Tatsache, dass Fisch eine ausgezeichnete und köstliche Quelle für Protein ist, ist er auch eine natürliche Quelle für die essentielle Fettsäure Omega-3, die für den Zustand unserer Haut wirklich von entscheidender Bedeutung ist. Die besten fetten Fische für einen Omega-3-reichen Speiseplan sind Wildlachs, Thunfisch, Sardinen, Hering und Makrele. Wenn Du Vegetarier bist, liegt die beste Omega-3-Quelle in Avocado, Nüssen und Samen. Oder in unseren veganem Skin Omega Komplex Oilalala.

Gute Bakterien für Dein Mikrobiom

Wenn Deine Haut zu Entzündungen oder Unreinheiten neigt, könnte das an Deinem Darm liegen.Möglicherweise ist die Darmflora aus dem Gleichgewicht und schlechte Bakterien haben die Überhand gewonnen. Das verursacht eine unterschwellige chronische Entzündung – eine der Hauptursachen für Pickel und Akne. Wenn Du Dir eine klarere Haut wünscht brauchst Du ein gutes Probiotikum, z.B. unseren LOVE YOUR GUT Daily Biotic-Komplex – der Ogaenics Bestseller unterstützt mit 10 Mrd. guten Bakterien und Inulin das gesunde Mikrobiom von Darm und Haut und ist oftmals ein echter “Game-Changer”.

Durchblutung und Wasser für die Zellen

Ausreichend Bewegung im Tag zu integrieren wird Dein Blut in Wallung bringen und eine natürliche Röte auf Deine Wangen zaubern. Und keine Sorge, das muss nicht gleich 5 km Joggen jeden Tag bedeuten. Nur zehn Minuten Bewegung reichen. Versuche also einfach, mal eine Bahn- oder Busstation früher auszusteigen und nehme, wo immer es geht, die Treppe statt den Aufzug.

Wasser trinken ist ebenso entscheidend. Denn der einzige Unterschied zwischen einer Rosine und einer Traube ist, dass der Rosine das Wasser entzogen wurde – sie ist dehydriert. Das ist genau das, was den Hautzellen passieren wird, wenn Du deine Haut nicht regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgst. Also trinke zwei Liter (ca. acht Gläser) pro Tag – aber bitte verteilt auf den ganzen Tag, nicht alles auf einmal. Du wirst innerhalb weniger Wochen einen großen Unterschied bemerken.

Tausche Kaffee gegen Matcha

Wenn Du gern Kaffee trinkst und Dir eine schönere Haut wünscht, solltest Du den Kaffee gegen Matcha tauschen. Es wurde nämlich wissenschaftlich nachgewiesen, dass Koffein die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol erhöht. Der tägliche Kaffee wirkt außerdem diuretisch, d.h. er schwemmt wertvolle Nährstoffe ungenutzt aus, die Deiner Haut dann nicht mehr zur Verfügung stehen.

Ein Matcha Latte ist tausendmal besser für Dich. Matcha ist vollgepackt mit Antioxidantien und hilft, die Hautzellen vor äußeren Einflüssen wie Umweltverschmutzung und der Sonne zu schützen.

Desinfiziere den Handydisplay

Ja, der Gedanke ist schrecklich, aber es ist einfach: das iPhone, das Du jeden Tag so dicht an Dein Gesicht hältst, kann mit mehr Bakterien als eine Toilette besiedelt sein. Stelle daher sicher, dass diese fiesen Keime nicht auf Deinem Gesicht landen, wo sie Pickel verursachen und reinige Dein Display mehrmals am Tag mit einem antibakteriellen Tuch. Das ist einfach und effektiv.

Reinige Dein Make-up Pinsel

Du hast Dein Smartphone gereinigt – jetzt ist es Zeit, Deine Make-up Tasche zu überprüfen. Eine aktuelle Studie ergab, dass 72% der Frauen nie ihre Pinsel waschen, obwohl sich hier Schmutz und Bakterien ansammeln, die Pickel verursachen können.

Reinige Deine Pinsel alle drei Wochen in lauwarmem Wasser mit einem sanften Reinigungsmittel, um zu verhindern, dass sich Bakterien bilden.

Dusche nicht zu heiß

Nach einem anstrengenden Tag oder am Morgen gibt es nichts Besseres als eine lange, heiße Dusche. Aber die intensive Hitze beschädigt den Säure- und Fettschutzmantel der Haut, erweitert die Blutgefäße und verursacht trockene, rote Haut. Versuche kürzer und weniger heiß zu Duschen und Dein Teint wird es Dir danken.

Schlafe genug für einen strahlenden Teint

Das mag selbstverständlich erscheinen, aber es heißt aus gutem Grund Schönheitsschlaf. Mindestens sieben Stunden ist Pflicht pro Nacht. Schlafentzug senkt nämlich die Durchblutung der Haut, was zu einem blassen, unglücklich aussehenden Teint führt. Plus: die Haut regeneriert und verjüngt sich über Nacht. Wenn sie dazu nicht genug Zeit hat, kann sie diesen Job auch nicht vollständig ausführen.

Also gehe doch einfach mal eine Stunde Früher als sonst mit einem guten, echten Buch ins Bett (keine Technik bitte), und Du wirst in kürzester Zeit mit einem strahlenden Teint belohnt.

Mehr zum Thema Schlaf findest Du hier:  Die sechs besten Tipps für einen erholsamen Schlaf

Shop the Story

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann abonniere unseren Newsletter für mehr Inspiration zum Thema Self-Care. Wir bedanken uns bei Dir mit einem 10% Gutscheincode auf Deine nächste Bestellung. 
Schließen
Warenkorb (0)

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb. Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.