Osteoporose-diese drei Nährstoffe brauchen Sie jetzt1400 x 788

Osteoporose: diese drei Nährstoffe beugen vor

Viele Menschen denken, dass Osteoporose etwas ist, das einen erst später im Leben trifft. Doch der Knochenschwund kann schon mit 30 Jahren beginnen. Bestimmte Nährstoffe können das verhindern.

Was ist Osteoporose?

Wenn man an Osteoporose erkrankt ist, fehlen Ihrem Körper wichtige Nährstoffe, um die Knochen stark und gesund zu erhalten. Etwa ein Viertel aller Menschen im Alter über 50 Jahre  leidet in Deutschland an dieser Erkrankung. Das kann ernste Auswirkungen haben und z.B. zu Knochenbrüchen führen.

Osteoporose kann in jedem Alter auftreten, ist aber bei älteren Erwachsenen, insbesondere bei Frauen nach der Menopause, am häufigsten. Aber schon wenn man in Ihren 30ern ist, beginnt der Körper, Knochen schneller abzubauen, als er sie ersetzen kann. Dies führt dazu, dass der Knochen weniger dicht und brüchiger wird. Die weiblichen Hormone schützen die Knochendichte von Frauen über lange Zeit. Aber wenn die Werte um die Menopause herum dramatisch abfallen, wird die Knochengesundheit zu einem größeren Thema.

Damit die Knochen dicht und stark bleiben, benötigt der Körper eine stetige Zufuhr von Calcium, Magnesium, Phosphor und Mangan. Zur Vorbeugung dieser Erkrankung kann man also auch mit den richtigen Supplements gegensteuern.

Diese Nährstoffe beugen Osteoporose vor

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist für jeden empfehlenswert. Sie kann dazu beitragen, viele ernste Gesundheitszustände zu verhindern, darunter Herzkrankheiten, Diabetes und viele Formen von Krebs – aber natürlich auch die Osteoporose. Bestimmte Vitamine und Mineralien unterstützen dabei. Die drei wichtigsten für starke Knochen stellen wir Ihnen hier vor.

Calcium

Calcium ist wahrscheinlich eine der wichtigsten Nahrungsergänzungen, die man bei Osteoporose einnehmen kann.

Im Idealfall nimmt man natürlich genug Calcium über die Ernährung auf, z.B. über Milchprodukte. Wenn man jedoch zu wenig davon bekommt, können Nahrungsergänzungsmittel helfen. Dabei sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, dass nicht alle Calcium-Produkte gleich gut vom Körper aufgenommen werden.

Ideal ist, wenn das Calcium natürlich an Aminosäuren gebunden ist, so wie es im Pflanzenreich der Fall ist. Deshalb ist pflanzliches Calcium, wie wir es für Ogaenics verwenden, dem herkömmlichen und preiswerterem Calcium aus Kalkstein überlegen. Es stammt aus roten Bio-Kalkalgen, die per Hand geerntet werden.

Vitamin D

Wie bei Calcium ist es wichtig, dass auch genügend Vitamin D aufgenommen wird, wenn man an Knochenschwund leidet. Vitamin D ist wichtig, damit der Körper Calcium aus dem Darm in die Blutbahn aufnehmen kann. Nur so kann die Knochenmasse erhalten werden.

Vitamin D ist jedoch von Natur aus nicht in vielen Nahrungsmitteln enthalten. Zwar bewirkt die Sonneneinstrahlung, dass der Körper Vitamin D selbst bildet. Aber in der nördlichen Hemisphäre reicht die Strahlung an den meisten Tagen dafür nicht aus. Erwachsene sollten 1.000 internationale Einheiten (I.E.) Vitamin D pro Tag einnehmen, um einen gesunden Vitamin D-Spiegel zu erhalten.

Magnesium

Magnesium und Calcium arbeiten eng zusammen, um starke Knochen zu erhalten. Wenn wir jedoch viele verarbeitete Lebensmittel essen, nehmen wir wahrscheinlich nicht genug Magnesium auf. Dann sollte dieses wichtige Mineral für die Prävention von Osteoporose besser supplementiert werden..

Wann brauchst Du ein Supplement?

Osteoporose basiert auf einem Nährstoffmangel, der über viele Jahre zu einem Knochenschwund führt. Daher sollten man ab dem Alter von 30 Jahren über eine Nahrungsergänzung nachdenken, wenn man

  • sich vegan ernährt oder aus anderen Gründen milchfrei lebt, z.B. bei Lactose Intoleranz. Denn wissenschaftliche Studien deuten darauf hin, dass eine vegane Ernährung mit einer verminderten Knochengesundheit verbunden ist.
  • unter einer entzündliche Darmerkrankung oder Zöliakie leidet (dann kann der Darm schlechter Calcium aufnehmen)
  • bereits wegen Osteoporose behandelt wird.

Dann benötigt der Körper ein Extra an Calcium, Magnesium und Vitamin D.  In Kombination für ein perfektes Zusammenspiel sind diese drei Nährstoffe aus pflanzlicher Quelle und in Bio-Qualität im Ogaenics Bone Nanza Calcium Komplex enthalten. Er ist ideal zur Prävention von Knochenschwund ab 30. Wenn man bereits mittendrin ist, braucht man allerdings noch zusätzliches Vitamin D und Magnesium , z.B. den Calm A Lama Plant-based Magnesium und Hello Sunshine Vitamin D. Gerne steht Dir unser Beratungsteam zur Seite, buchen Dir doch gern einen Termin – kostenfrei versteht sich.

Referenzen

Weaver, C M et al. “Calcium plus vitamin D supplementation and risk of fractures: an updated meta-analysis from the National Osteoporosis Foundation.” Osteoporosis international : a journal established as result of cooperation between the European Foundation for Osteoporosis and the National Osteoporosis Foundation of the USA vol. 27,1 (2016): 367-76.

Menzel, Juliane et al. “Vegan Diet and Bone Health-Results from the Cross-Sectional RBVD Study.” Nutrients vol. 13,2 685. 21 Feb. 2021

Misselwitz, Benjamin et al. “Update on lactose malabsorption and intolerance: pathogenesis, diagnosis and clinical management.” Gut vol. 68,11 (2019): 2080-2091.

Shop the Story

Schließen
Warenkorb (0)

Der Warenkorb ist leer Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Währung
Sprache