Mineralien-und-Vitamine-gegen-Stress

Die besten Mineralien und Vitamine gegen Stress

Stress ist so Last Year, oder? Wir verraten, welche Vitamine und Mineralstoffe gegen Stress helfen.

Guter und schlechter Stress

In manchen Situationen kann Stress Dein bester Freund sein. Er ermöglicht es, voranzukommen. Ohne diese Reaktion hätten unsere Vorfahren niemals ihre Höhlen verlassen! Er gibt uns Adrenalin. Die Energie, die wir brauchen, um Gefahren zu vermeiden, eine Prüfung zu bestehen, eine sportliche Herausforderung zu bewältigen, Ängste zu überwinden. Und das alles unabhängig von Alter oder Geschlecht!

Abhängig vom emotionalen Zustand können jedoch bestimmte Situationen eine Art von Stress erzeugen, der schädlicher und schwieriger zu handhaben sind. Zum Beispiel, eine schwierige Situation bei der Arbeit, eine Trennung, allgemeine Burnout-Symptome oder Schwierigkeiten, mit dem Rauchen aufzuhören.

Symptome wie Schlaflosigkeit, Magenschmerzen und Kopfschmerzen, Müdigkeit, Reizbarkeit, Kurzatmigkeit, Schweißausbrüche können dann ebenso auftreten wie geringes Durchhaltevermögen, vermehrtes Naschen, Konzentrationsschwierigkeiten oder Gedächtnisstörungen. Dann ist es an der Zeit zu reagieren und etwas zu tun, da diese Symptome auf lange Sicht ein erhebliches Risiko für Deine Gesundheit darstellen (z.B. kann daraus Bluthochdruck, Depression, Angst oder Krankheit resultieren). Stressmanagement ist also angesagt!

Umgang mit Stress im Alltag

In der Gegenwart zu leben ist die beste Art, mit Stress umzugehen. Eine Studie, die 2012 an der Virginia Commonwealth University in den Vereinigten Staaten durchgeführt wurde, zeigte, dass die Fähigkeit einer Person, sich auf die Gegenwart zu konzentrieren, mit einem niedrigeren Niveau an Stresshormonen (Adrenalin und Cortisol) verbunden ist. Der einfache Akt, sich auf bestimmte Details zu fixieren und ständig an Dingen zu arbeiten, die nicht im Hier und Jetzt liegen, nährt Deine Ängste. Dies kann das Risiko erhöhen, mehr Stresshormone auszuschütten. Also lass das!

Doch auch wenn wir versuchen, im Hier und Jetzt zu leben, kann uns Dauerstress ereilen. Z.B. wenn wir jeden Tag zwischen Arbeit, Einkäufen, Kindern und Privatleben durch unser Leben hetzen. Oder wenn uns der Arbeitgeber ständig unter Druck setzt. Dann ist es Zeit, den Negativ-Kreislauf zu durchbrechen.

Anzeichen von Dauerstess:

  • vor einem wichtigen Meeting nicht schlafen oder sich nicht entspannen zu können
  • eher ungeduldig zu sein
  • sich leicht durch Kinderlärm gereizt fühlen
  • sehr nervös zu sein
  • ständig Verspannungen im oberen Rücken zu haben
  • manchmal Meetings oder Arbeit aufgrund mangelnder Konzentration vergessen…

Bei solchen Zeichen länger andauernden Stresses produziert der Körper ständig zu viel Energie – und kann uns langfristig krank machen. Die beste Lösung besteht darin, zu reagieren, indem Du diesen Zyklus bereits bei den ersten Symptomen durchbrichst und ein Stressmanagement-Programm, u.a. über die Ernährung, startest. 

 

Die besten Vitamine (und Mineralstoffe) gegen Stress

Bei Stress arbeitet der Körper und der Kreislauf auf Hochtouren: Es wird mehr Energie, Sauerstoff und auch mehr metabolische Co-Faktoren benötigt (z.B. Vitamine und Mineralstoffe). Die Ironie des Stresses ist ja, dass wir unter Stress zwar mehr Nährstoffe als normalerweise benötigen, wir aber gerade dann eher zu Nahrungsmitteln greifen, die wenige Nährstoffe enthalten – meist “Comfort-Food” wie Süsses, Schokolade und andere Snacks aus kurzkettigen Kohlenhydraten.

Um vom Stresslevel herunterzukommen sollte auf folgende Nährstoffe besonders geachtet werdenn:

Antioxidantien bei Stress

Antioxidative Supplements verbessern im Allgemeinen nicht die Gesundheit von Menschen, die bereits gesund sind (hier unterstützen sie beim Schutz vor freien Radikalen). Aber unter Bedingungen von chronischem Stress haben einige Studien Antioxidantien als sehr wichtig eingestuft:

Eine Studie ergab, dass Antioxidantien aus grünem Tee (z.B. Matcha) Stressreaktionen reduzieren.
Eine weitere Studie ergab, dass Vitamin C und E (beide Antioxidantien) Leberschäden durch psychischen Stress reduzieren.
Und in dieser Studie fand man heraus, dass Vitamin C dazu beiträgt, die Angstsymptome bei Schülerinnen und Schülern zu reduzieren.

All diese Nährstoffe findest Du z.B. in Kombination im  Ogaenics Body Guard Immunity Komplex, der Dich mit natürlichem Vitamin C, E, Zink, Matcha und Maitake in Bio-Qualität durch stressige Zeiten begleitet.

Magnesium bei Stress

Magnesiums ist kein Vitamin, aber ein wichtiger Mineralstoff bei Stress. Bestimmte körperliche Stress-Symptome wie Angstzustände, Nervosität und Muskelverspannungen können z.B. gut mit Magnesium in den Griff bekommen werden. Denn immer wenn die Stresshormone Adrenalin und Cortisol ausgeschüttet werden, setzt der Körper auch Magnesium frei, das dann ausgeschieden wird und dem Körper dann nicht mehr für die vielen lebenswichtigen Stoffwechselprozesse und Reaktionen zur Verfügung steht.

Wenn auf diese Weise zu wenig Magnesium im Körper vorhanden ist, kann das Herz nicht mehr rhythmisch schlagen und Muskeln nicht mehr kontrahieren und entspannen. Auch eine korrekte Weiterleitung von Nervenreizen ist nicht gesichert. Gehirnfunktionen wie Konzentration, Lernen, Gedächtnis und Denken funktionieren dann nicht mehr einwandfrei. Zudem wird die Struktur von Knochen- und Zähnen geschwächt. Schließlich wird bei Magnesiummangel auch weniger Energie in unseren Zellen produziert und die Zellen können sich nicht mehr gesund teilen.

Darum macht es Sinn, in stressigeren Zeiten mehr Magnesium zu sich zu nehmen und bei Bedarf mit einem natürlichen Magnesium wie Calm A Lsama Plant-Based Magnesium in Bio-Qualität zu supplementieren.

B-Vitamine bei Stress

In einer Studie wurde festgestellt, dass ein Vitamin B-Komplex besonders wirksam bei Menschen ist, die Stress nach einer externen Katastrophe (in diesem Fall eine Überschwemmung) zu bewältigen hatten. Dies war eine Folgestudie zu einer anderen Studie in Neuseeland nach einem Erdbeben. Bei der Studie wurde festgestellt, dass Menschen, die einen B-Komplex einnahmen, besser mit dem Schock umgehen konnten und danach weniger posttraumatische Belastungs-Symptome hatten. Das liegt sicher daran, dass B-Vitamine in den metabolischen Reaktionen verwendet werden, die während des Stresses auf Hochtouren drehen.

Hoch dosierte B-Vitamine helfen aber auch bei Stress am Arbeitsplatz, wie diese Studie herausfand. Ein guter natürlicher B-Komplex wie B-Happy in Bio-Qualität oder der Adapto-Genie Anti Stress Komplex versorgt Dich in stressigen Zeiten perfekt mit B-Vitaminen.

Probiotika bei Stress

Stress ist auch gefährlich für die Darmgesundheit – er beeinflusst die Darmflora negativ und erhöht auch die Darmpermeabilität (“leaky gut”). Der Darm ist auch das Nährstoff-absorbierendes Organ, so dass Darmprobleme oft nachgelagert zu Problemen mit der Nährstoffaufnahme führen. Du kannst die gleiche Menge an Nährstoffen wie immer essen, und diese Menge könnte vollkommen ausreichen, aber wenn sie nicht absorbiert werden,  wird Dein Körper nicht mit ausreichend Nährstoffen versorgt. Daher sollte bei Stress auch immer der Darm mit einem guten täglichen Probiotikum unterstützt werden, z.B. mit dem Love Your Gut Daily Biotic-Komplex.

Merken

Merken

Shop the Story

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann abonniere unseren Newsletter für mehr Inspiration zum Thema Self-Care. Wir bedanken uns bei Dir mit einem 10% Gutscheincode auf Deine nächste Bestellung. 
Schließen
Warenkorb (0)

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb. Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.