Vitaminmangel-erkennen-die-Alarmzeichen

Vitaminmangel erkennen, das sind die Alarmzeichen

Das sind die  typischen Zeichen, dass Du an einem Vitaminmangel leidest.

Obwohl wir uns gefühlt immer bewußter und gesünder ernähren, ist bei vielen Menschen ein Vitaminmangel vorprogrammiert. Denn neben der Ernährung sind auch noch andere Faktoren für Nährstoffmängel verantwortlich.

Wie kann ein Vitaminmangel entstehen?

Neben der Ernährung gibt es verschiedene Faktoren, die unseren Nährstoffbedarf steigern.

Neben Stress über längere Phasen mit hohen körperlichen und emotionalen Belastungen sind intensiver Sport und  regelmäßiger Nikotin- und Alkoholgenuß Gründe für einen erhöhten Nährstoffbedarf. Wird dieser über die Ernährung nicht optimal gedeckt, entstehen Mängel.

Aber auch Lebensphasen wie Wachstum, Schwangerschaft und Stillzeit erhöhen den Nährstoffbedarf. Der Körper gibt uns dann oft das Signal, dass man “für zwei” essen könnte. Wenn wir dann zu kalorienhaltigen, nährstoffarmen Snacks greifen, ist ein Vitaminmangel vorprogrammiert.

Bestimmte Ernährungsweisen wie z.B. Veganismus und Vegetarismus können aufgrund fehlender Nahrungsgruppen auch zum Vitaminmangel führen.

Die Gesundheit unserer Darmflora und die Aufnahmefähigkeit des Darms für Nährstoffe ist entscheidend für unsere Gesundheit. Ist der Darm aus der Balance oder die Darmschleimhaut gar durchlässig (Leaky Gut) können wir die in der Nahrung enthaltenen Vitamine nicht richtig verwerten. Auch bei älteren Menschen ist die Aufnahmefähigkeit für bestimmte Nährstoffe im Alter gestört. Wir sind dann zwar satt, aber dennoch mangelernährt.

Auswirkungen von Vitaminmangel

Die Auswirkungen eines unbehandelten Vitaminmangels können weitreichende gesundheitliche Folgen haben. Gerade Vitamine mit ihren natürlichen Co-Faktoren sind an allen bio-chemischen Reaktionen im Körper beteiligt und nehmen neben einigen anderen Vitalstoffen eine Schlüsselfunktion ein.

Ein anhaltender Vitaminmangel beeinträchtigt körperliche Funktionen und –prozesse auf Zellebene und führt zu Störungen wichtiger Organfunktionen. Der Wasserhaushalt, die Enzymfunktionen, die Nervensignale, unsere Verdauung und unser Stoffwechsel kann beeinträchtigt werden.

1. Alarmzeichen: Müdigkeit und Erschöpfung

Wenn Du viel Stress hast oder gern Sport treibst und unter Erschöpfung/Abgeschlagenheit, Müdigkeit, leichter Reizbarkeit, schwachen Nerven, Hautunreinheiten, depressiven Verstimmungen, Schlafstörungen und Konzentrationsschwäche leidest sind das typische Anzeichen für ein Defizit bei den B-Vitaminen.

B-Vitamine kann unser Körper nicht speichern und wir müssen sie täglich über die Nahrung zu uns nehmen. Gute Quellen sind z.b. Vollkornreis, Hirse, Rindfleisch, Eier und Milchprodukte, Bohnen, Linsen, Sonnenblumenkerne, Mandeln, dunkles, Blattgemüse wie Brokkoli, Spinat sowie Avocados und Bananen.

Ein Supplement wie B-Happy, ein hochdosierter, natürlicher Vitamin B-Komplex aus Früchten und Pflanzen in Bio-Qualität, holt Dich sehr schnell aus dem Vitamin B-Defizit. Er unterstützt die Energieproduktion und den Stoffwechsel, beruhigt Psyche und Nerven und verbessert das Stressempfinden. Er steigert auch die Produktion von Neurotransmittern (Serotonin) und reguliert Hormonschwankungen.

2. Alarmzeichen: empfindliche Haut

Empfindliche Haut (z.B. durch Sonne, Heizungsluft, Stress, Umweltreize), Pigmentflecken, vorzeitige Hautalterung, trockene Haut, feine Linien und Fältchen, mangelnde Festigkeit und Elastizität sowie Rötungen und Irritationen weisen allesamt auf ein Defizit an Vitamin C, Antioxidantien sowie Hyaluronsäure und Collagen hin.

Der Beauty Fuel Skin Radiance Komplex arbeitet mit natürlichen Inhaltsstoffen an der jugendlichen Qualität der Haut und schützt vor vorzeitiger Hautalterung. Vitamin C aus der Bio-Amlafrucht stimuliert die Ceramidsynthese (Sphingolipide) in der Epidermis und regt die Bildung von Kollagen an. Es schützt die Haut durch seine antioxidative Wirkung vor UV-Strahlen, reduziert Hyperpigmentierung und ist unverzichtbar für die Regeneration der Haut. Silizium aus Bambussprossen ist ein wichtiger Baustoff für das Bindegewebe, unterstützt die Hautfestigkeit und -Elastizität. OPC aus Kiefernrindenextrakt reduziert Gewebeschäden, verbessert die Durchblutung, reduziert Entzündungen, entgiftet den Körper und verstärkt die antioxidative Wirkung von Vitamin C. Die botanische Alternative Hyaluronsäure, der Tremella Fuciformis (oder „Snow Mushroom“) bindet mehr Feuchtigkeit in der Haut und sorgt so für ein verbessertes Hautbild. 

3. Alarmzeichen: Haarausfall, Problemhaut und und häufige Infekte

Haarausfall, brüchiges, dünnes Haar, Problemhaut (Entzündungen, Akne, Psoriasis oder Exzeme), Herpesneigung, Nagelveränderungen (z.B. weiße Flecken, Rillen, brüchige Nägel) und die Neigung zu Allergien/Heuschnupfen können allesamt ein Hinweis auf ein Zinkdefizit sein.

Das ist sehr wahrscheinlich, wenn Du viel Stress hast, rauchst, unregelmäßig isst, die Pille nimmst oder schwanger bist. Dein Immunsystem braucht dann einfach mehr Unterstützung.

Die 100% Bio-Rezeptur im Body Guard Immun-Komplex gleicht das mit Zink, Vitamin C, Maitake-Pilzen und antioxidativ wirkendem Matcha aus. Die natürlichen Antioxidantien reduzieren Stressreaktionen und  Entzündungsreaktionen im Körper und stellen sicher, dass alle Systeme mit voller Kapazität arbeiten. Er verbessert die Zellteilung und garantiert schöne Haare und Nägel.

4. Alarmzeichen: PMS, Wadenkrämpfe und schlechter Schlaf

Regelmäßige Krämpfe in den Waden, Füssen und Zehen, sind ein ziemlich sicheres Zeichen für ein Defizit an dem wichtigen Mineral Magnesium. Eine ausreichende Versorgung mit Magnesium ist wichtig, um auch gegen Osteoporose und eine Schwächung der Muskeln vorzubeugen. Magnesium ist ein wichtiges Mineral, um unsere Psyche, unser Nervensystem und erholsamen Schlaf zu unterstützen. Ein niedriger Magnesiumspiegel kann intensive Periodenkrämpfe verursachen. Magnesium hilft auch, das Stresshormon Cortisol zu regulieren und wird oft bei chronischem Stress, Verspannungen und Angstzuständen empfohlen. Da Magnesium eine wirkungsvolle Möglichkeit ist, das Nervensystem zu beruhigen, kann es auch dazu beitragen, Stimmungsschwankungen und Kopfschmerzen zu lindern.

Gute Quellen für Magnesium sind  dunkles Blattgemüse, Nüsse und Mandeln. Ideal zum Ausgleich von Defiziten ist ein Supplement wie unser Calm-A-Lama plant based Magnesium. Das Magnesium darin stammt aus der Grünalge in Bio-Qualität und hat eine besonders hohe Bioverfügbarkeit. Es reduziert Stress, PMS-Symptome und entspannt die verkrampften Muskeln, fördert die Leistungsfähigkeit und die Zellteilung.

5. Alarmzeichen: Gewichtsprobleme und Kariesneigung

Gewichtsprobleme, Osteoporose, Heißhungerattacken, Verdauungsprobleme (Durchfall, Verstopfung oder beides), Kariesneigung und Autoimmunerkrankungen weisen auf einen zu niedrigen Vitamin D-Spiegel und eine gestörte Darmflora hin.

Vitamin D kann man aber kaum über die Nahrung aufnehmen. Stattdessen produziert der Körper es größtenteils selber unter Sonneneinstrahlung. Laut einer Studie der Universität Gießen schaffen es aber selbst im Sommer nur die Hälfte der Frauen, ausreichend mit Vitamin D versorgt zu sein. Ein optimaler Vitamin-D-Spiegel liegt bei 25-OH-Vitamin-D-Spiegeln zwischen 30 – 70 µg/l. In den Monaten von Oktober bis Mai ist die Sonne jedoch grundsätzlich zu schwach, um unsere körpereigene Vitamin D-Produktion auszulösen. Eine Suppelementierung wird daher von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, einer unabhängigen Instanz, empfohlen.

Zur täglichen Versorgung mit Vitamin D trägt Hello Sunshine plant-based Vitamin D 2000 IE  bei. Es deckt den Tagesbedarf an Vitamin D für zwei Tage und nutzt die Fähigkeit des Körpers, Vitamin D zu speichern. Es wirkt sich positiv auf die Hormonbalance und das Stressempfinden aus.

Zur Regeneration der Darmflora, um Lebensmittel besser zu verdauen, Blähungen zu reduzieren und die Nährstoffaufnahme zu erhöhen ist der Love your Gut Daily Biotic Komplex optimal.

6. Alarmzeichen: Trockene, schuppige Haut und glanzloses Haar

Trockene, schuppige, stumpfe unebene Haut und sprödes oder glanzloses Haar sind oftmals die sichtbaren Zeichen eines Omega Fettsäuren Defizits.

Omega 3 ist auch wichtig für die Energiegewinnung, unsere Herzgesundheit, für Augen und Gehirn und spielt eine zentrale Rolle bei der Bildung unserer Zellmembranen. Außerdem ist es Bestandteil vieler Hormone in unserem Körper.

Gute Omega 3-Quellen sind Wildlachs, Hering, Makrele, Sardine oder Thunfisch. Wer keinen Fisch mag, kann auch Nüsse, Leinsamen, Chiasamen oder Leinöl zu sich nehmen. Allerdings muss man davon sehr viel essen, um sich täglich otimal zu versorgen. Eine Ergänzung durch ein hochwertiges Supplement kann also durchaus Sinn machen, z.B. der vegane Oilalala Skin Omega Komplex.

Unsere Empfehlungen beim Vitaminmangel

Wenn Du jetzt den Verdacht hast, unter einem Nährstoffmangel zu leiden, dann empfehlen wir, einen Bluttest beim Arzt machen zu lassen, um Gewissheit zu erlangen. Dadurch kann man sehr schnell feststellen, wo und welche Nährstoffe tatsächlich fehlen. Wenn ein Defizit erkannt wird, wird der Arzt Dir sicher eine Supplementierung mit einem Nahrungsergänzungsmittel empfehlen.

Außerdem solltest Du deine Ernährung genau analysieren. Ein Vitaminmangel lässt sich z.B. vermeiden, wenn Du bewusst drauf achtest, stets Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte zu dir zu nehmen und auf fast Food und Sandwiches auf die Schnelle zu verzichtest. Eine gute Lösung sind auch grüne Smoothies aus Gemüse und Obst am Morgen, um eine gute Nährstoffgrundlage für den Tag zu schaffen.

Präventiv macht es auch absolut Sinn, mit einem guten natürlichen Nahrungsergänzungsprodukt zu unterstützen. Du gehst z.B. auf Nummer sicher, wenn Du täglich ein gutes Multivitamin-Präparat zu dir nimmst, das reich an allen wichtigen natürlichen Vitaminen und Mineralien ist. Unser Ogænics Mrs. Do-It-All Multivitamin-Komplex beispielsweise versorgt Dich täglich mit 13 wichtigen Vitaminen und Mineralien aus Extrakten von Amlafrucht, Guave, Königsbasilikum, Curryblättern und Zitronenschalen in Bioqualität.


Referenzen:
(1) Die Welt vom 29.11.2016, Seite 28, „Deutschland, deine Gemüsemuffel“
(2) https://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/obst-gemuese-verlieren-a-naehrstoffen

Fotos: Stocksy/Studio Firma, Shutterstock/wavebreakmediaCessna152 und All kind of people

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann abonniere unseren Newsletter für mehr Inspiration zum Thema Self-Care. Wir bedanken uns bei Dir mit einem 10% Gutscheincode auf Deine nächste Bestellung. 
Schließen
Warenkorb (0)

Der Warenkorb ist leer Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Währung
Sprache