Ceramide–Wunderwaffe-gegen-Falten

Ceramide – alles über den Naturstoff gegen Falten

Ceramide – in unserem Fall Phytoceramide – sind das aktuelle “It”-Ingredient für Beauty von innen.

Ceramide wuderwaffe gegen Falten Aber was sind Ceramide denn überhaupt? Wir erklären es!

Ceramide sind hauteigene Lipide, also Fette, die ein Hauptbestandteil der menschlichen Haut sind. Sie kommen in allen vier Schichten der Epidermis natürlich vor. Dort fungieren sie sozusagen als “Leim” oder “Mörtel”, der die ziegelartigen Oberflächenzellen der Haut miteinander verbindet und sie zusammenhält.

Diese Barriere dient bei richtiger Funktion dem Schutz vor Umweltgiften, Bakterien und anderen Einflüssen, denen die Haut ausgesetzt ist. Ceramide verbessern die Hautdichte, halten die Feuchtigkeit in der Haut und schützen vor Allergenen und Hauterkrankungen. Junge Haut enthält von Natur aus Ceramide, die ein gut durchfeuchtetes, knitterfreies Aussehen garantieren.

Warum sind Ceramide so wichtig?

Wenn Du trockene Haut hast, liegt es sicher an einem Ceramid-Mangel an , der die natürliche Barrierefunktion der Haut schädigt. Menschen mit Ekzemen (ein Hautzustand, der zu Schälen, Abblättern und Rötungen der Haut führt) sowie Menschen mit Psoriasis haben zu wenig Ceramide in ihrer Haut.

Ceramide in Supplements können die beschädigte Feuchtigkeitsbarriere reparieren, um die Haut wieder gesünder zu machen. Trockenheit, Rötungen und Reizungen werden reduziert.

Wie funktionieren Ceramide in der Haut?

Wenn die Hautbarriere bereits beschädigt ist (durch Alter, Hormone, Retinoide, Rosacea, Genetik, Kosmetika, zu häufige Peelings und mehr), entstehen winzige, unsichtbare Risse in der Haut, die Feuchtigkeit entweichen lassen. Das verursacht trockene, schuppige Haut. Reizstoffe können dann leichter in die Haut eindringen, so dass Kosmetik-Produkte oft ein stechendes und unangenehmes Gefühl verursachen.

Bei der Verwendung in “Beauty von innen” Produkten mit Ceramiden werden die Ceramide über den Magen-Darm-Trakt in die Blutbahn und von dort in die Haut geschleust. Dort werden sie in die rissige Hautbarriere eingebaut. Das Ergebnis ist eine wieder intakte, wasserabweisende Barriere in den oberen Hautschichten und eine ebenmäßigere Haut.

Kann man Ceramide auch über die Nahrung aufnehmen?

Obwohl Ceramide z.B. in Eiern, Sojabohnen und Spinat enthalten sind, reichen die Mengen leider nicht, um den Bedarf der Haut zu decken.

Wer braucht Ceramide als Supplement?

Der natürliche Ceramidspiegel der Haut sinkt ab dem 30. Lebensjahr. Und Ohne „Nachfüllung“ von Ceramiden verschlechtert sich die Hautbarriere ab 30 sichtbar. Die Haut wird dann dünner und rauer, Zeichen der Alterung, wie z.B. Falten, werden sichtbar.

Wenn Du über 30 bist und Deine Haut eher trocken ist, macht es also  Sinn, den Ceramid-Gehalt der Haut von innen zu verbessern. Empfindliche und trockene Hauttypen profitieren am meisten von der Einnahme von Ceramiden.

Warum sind Ceramide von innen wirksamer als ceramidhaltige Cremes oder Masken?

Die überlegene Wirkung von oral eingenommenen Ceramiden gegenüer Kosmetika haben wissenschaftliche Studien bestätigt. Das Aufbringen von Ceramiden direkt auf die Haut als Creme verbessert zwar die Barrierefunktion der Haut – aber nur in geringem Maße. Anders hingegen bei der oralen Einnahme als Supplement.

Oral eingenommen können Ceramide auf natürlichem Weg durch den Blutkreislauf über die tiefsten Hautzellschichten sanft in jene Hautschichten eindringen, wo sie dringend benötigt werden. Dort stellen die Ceramide auf diesem Wege deutlich wirksamer als jede Creme die Hautbarrierefunktion wieder her, befeuchten sie von innen und stellen die jugendliche Struktur wieder her.

Phytoceramide: die pflanzlichen Ceramide

Ein wichtiger Durchbruch gelang der Wissenschaft mit der Entwicklung eines hochkozentrierten pflanzlichen Ceramid-Extraktes, den sogenannten Phytoceramiden.

Diese Innovation wurde durch die Verwendung von natürlichem, nicht-genetisch verändertem Weizen aus Europa als Rohstoff erreicht.  Das daraus entstandene Extrakt wird so gereinigt, dass es glutenfrei ist. Eine Reihe von Studien bestätigen die Wirksamkeit dieses neuartigen Phytoceramids, das wir exklusiv im Timeless Skin Anti-Wrinkle Komplex verwenden.

Studien zeigten auch, dass Weizen-Phytoceramide die Menge an freien Radikalen in der Haut reduzieren und Elastase-Enzyme hemmen (die Elastin zerstören und zum Verlust der Hautflexibilität und erhöhter Faltenbildung beiträgt).

Ceramide hemmen auch die Melanogenese. Das ist der Prozess, bei dem die Haut Hyperpigmentierung, z.B. Altersflecken hervorbringt. Ceramide hemmen also von innen die ungleichmäßige Pigmentierung der Haut.

Wie lange dauert es, bis Ceramide von innen die Haut verbessern?

Natürlich können Phytoceramide – wie alle anderen Haut-Supplements – Falten nicht über Nacht „löschen“. Die Haut braucht etwa einen Monat, um sich zu erneuern. So lange brauchen also neue, gesunde Hautzellen, um die Hautoberfläche zu erreichen. Erste, sichtbare Ergebnisse konnten in Studien daher bereits nach 4 Wochen nachgewiesen werden. Die volle Wirkung von oral eingenommenen Ceramiden entfaltet sich über einen Zeitraum von 4-12 Wochen.

Gesundheitliche Gründe, Ceramide zu supplementieren.

Neben dem Beauty-Aspekt gibt es tatsächlich auch einen gesundheitichen Aspekt für die Einnahme von Ceramiden. Denn diese Lipide sind für viel mehr als das Aussehen der Haut verantwortlich. Der altersbedingter Rückgang ab 30 stellt mehr als ein bloßes kosmetisches Problem dar.

Die gesunde Haut mit guten Ceramid-Gehalt hilft uns, unsere Körpertemperatur zu regulieren, optimale Mengen an Vitamin D zu produzieren und kritische Reize aus der Umwelt zu transportieren. Sinkende Ceramid-Niveaus beeinträchtigen diese Funktionen und machen die Haut anfälliger für Kontaktdermatitis aus Umweltchemikalien und infektiöse Mikroorganismen und verschlechtern die körpereigene Vitamin D-Versorgung.

Die Aufrechterhaltung jugendlicher Ceramid-Level in allen Schichten der Haut führt somit zu mehr als besserem Aussehen.

Fazit

Ceramide sind Lipide (Fette), die natürlich in der Haut vorkommen. Sie haben eine wichtige Rolle beim Schutz der Haut vor Schädigungen durch Umweltreize und erhalten die jugendliche Ausstrahlung der Haut.

Wenn wir altern oder unsere Haut bereits geschädigt ist (z.B. durch Sonne), sinkt der Ceramidgehalt der Haut. Dies kann zu zu trockener, rauer Haut sowie Falten, Rötungen und Reizungen führen.

Von außen zugeführte Ceramide könnend das ausgleichen und helfen der Haut, jünger auszusehen, mehr Feuchtigkeit zu binden fest und geschmeidig zu sein. Die Supplementierung erzielt dabei deutlich bessere Ergebnisse als Kosmetikprodukte mit Ceramiden.

Shop the Story

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann abonniere unseren Newsletter für mehr Inspiration zum Thema Self-Care. Wir bedanken uns bei Dir mit einem 10% Gutscheincode auf Deine nächste Bestellung. 
Schließen
Warenkorb (0)

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb. Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.