Versandkostenfrei nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz

Versand in alle EU-Länder

Shop Now →
Anzeichen-die-Supplement-Routine-zu-aendern

Veränderungen in der Lebenssituation oder Jahreszeit können auch eine Änderung der Supplement-Routine notwendig machen.

Jeden Tag ein anderes Training fordert verschiedene Muskelgruppen. Jeden Tag andere Obst- und Gemüsesorten zu essen, liefert eine große Auswahl an Nährstoffen. Wenn es um Fitness und Ernährung geht, ist uns meist klar, dass Vielfalt und Abwechslung gut ist. Aber wie ist es bei der Supplement-Routine? Die kurze Antwort: Es kommt darauf an. Hier die vier wichtigsten Gründe, die Supplement-Routine zu überdenken.

 

1. Jahreszeitenwechsel

Der Wechsel der Jahreszeiten ist der perfekte Zeitpunkt, um die Gesundheit auf den Prüfstand zu stellen und zu überlegen, was wir tun können, um uns weiterhin fit und gesund zu halten. Dann kann auch eine Überarbeitung der Supplement-Routine Sinn machen. Denn was während einer Jahreszeit hilfreich sein kann, muss in der anderen nicht unbedingt erforderlich sein. Du kannst damit experimentieren, deine Supplement-Routine anzupassen und sehen, wie dein Körper darauf reagiert.

Frühling

Wenn du an den Frühling denkst, kommen dir wahrscheinlich Bilder von schmelzendem Schnee, zwitschernden Vögeln und einer immer grüneren und lebendigeren Landschaft in den Sinn. Leider gehen diese schönen Bilder für viele Menschen auch mit dem gefürchteten Heuschnupfen einher.

Natürlicher Immunbooster

Falls du unter einer Pollenallergie leidest, benötigst du jetzt Immunbooster mit natürlichen Antihistaminen wie Zink und Vitamin C, z. B. im Ogaenics Body Guard Immunity Komplex. Dieser enthält auch Beta-Glucane aus Maitake-Pilzen. Studien belegen, dass diese den Blutzucker regulieren bzw. normalisieren, das Immunsystem regulieren und den Cholesterinspiegel im Blut senken. Andere Studien haben einen Zusammenhang zwischen Zinkmangel und Heuschnupfen nachgewiesen. Daher ist die Kombination in Body Guard für Allergiker ideal.

Die Supplement-Routine für den Frühling

Sommer

Natürliche Antioxidantien

Viele Stunden am Strand zu verbringen ist vielleicht gut für den Vitamin-D- und Entzündungsspiegel, aber nicht so hilfreich für die Haut. Denn die Sonne ist der größte Feind des hauteigenen Collagens und schädigt sie nachhaltig. Damit wir am Ende des Sommers also nicht ungewollt alt aussehen, sollte vorhandenes Collagen mit wichtigen Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien geschützt werden. Dazu zählen Vitamin C, Silicium und OPC sowie ein besonderer Melonen-Extrakt mit SOD. Die optimale Kombination dieser Nährstoffe findest du im Ogaenics Beauty Fuel Skin Radiance Komplex, natürlich in in klinisch wirksamer Dosierung.

Probiotika

Der Sommer bringt auch mehr Rosé, Eis und andere Leckereien, die dem Darm nicht so gut tun. Die Folge sind oft Blähungen, Verdauungsprobleme und Gewichtszunahme. Genieße das Leben im Sommer, aber denke vor dem Schlafengehen stets an die Einnahme eines guten Probiotikums und es wird dir besser gehen. Es hilft, die Verdauung zu regulieren, Blähungen zu vermeiden und alle Giftstoffe schnell aus dem Körper zu schleusen, da diese über den Stuhl ausgeschieden werden. Perfekt abgestimmt auf eine tägliche Einnahme im Sommer ist der Love Your Gut Daily Biotic Komplex.

Herbst und Winter

Der Herbst bringt uns weniger Sonnenlicht, kühle Nächte, viel Regen und die Grippesaison. Nicht nur das, wir fühlen uns energielos und unmotiviert, bekommen regelmäßig Schnupfen. Es gibt daher einige Supplements, die sich besonders gut für die Herbst- und Wintermonate eignen.

Pflanzliches Vitamin D

Zu der Auswahl an effektiven Nahrungsergänzungsmitteln, die du in deine Routine einbeziehen solltest, zählen jetzt auf jeden Fall der Immunbooster Vitamin D. Das Sonnen-Vitamin kommt nur in geringen Mengen natürlich in Lebensmitteln wie Lachs, Makrele, Eiern und Milch vor und der Körper kann Vitamin D nur in der Haut synthetisieren, wenn ausreichend Sonneneinstrahlung vorhanden ist. Im Herbst gibt es aber weniger Tageslicht und weniger Gelegenheit, sich im Freien aufzuhalten. Deshalb wird empfohlen, ein Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, um die empfohlene Mindestzufuhr von 1.000 I.E. pro Tag zu erreichen. Die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten wie Hello Sunshine kann helfen, deine Knochen zu stärken und die Wohlfühlhormone im Gehirn zu erhöhen.

Natürliches Vitamin C hochdosiert

Vitamin C hilft, das Immunsystem aufzubauen und im Herbst zu stärken. Es reduziert auch oxidativen Stress und schützt vor freien Radikalen. Es wurde früher angenommen, dass eine erhöhte Vitamin-C-Zufuhr davor bewahrt, krank zu werden, was jedoch nie bewiesen wurde. Es ist jedoch bekannt dafür, dass es hilft, Krankheiten schneller zum Abklingen zu bringen, wenn man krank ist. Die Einnahme von 200 mg Vitamin C pro Tag kann helfen, die Symptome von Erkältungen und Grippe zu reduzieren und Deine Energie zu steigern. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie Healthy Kick Plant-Based Vitamin C unterstützt dich optimal.

Pflanzliche Omega-3-Fettsäuren

Im Herbst und Winter braucht die Haut möglicherweise auch Unterstützung. Diese droht bei kälteren Temperaturen und Wind stärker als gewohnt auszutrocknen. Um die Hautbarriere zu stärken, sind Omega Fettsäuren  jetzt ideal. Sie schließen die Feuchtigkeit in der Haut ein. Wenn du davon nicht genug aus der Ernährung bekommst, sollten diese supplementiert werden. Der Ogaenics Oilalala Skin Omega Komplex ist die vegetarische Version mit Omega Fettsäuren, Vitamin E und A aus Sanddornöl, vollgepackt mit 130 mg ALA, 100 mg Linolsäure, 300 mg der seltenen Palmitoleinsäure und 180 mg Oleinsäure.

Ceramide

Ab vierzig, empfiehlt sich den Timeless Skin Anti-Wrinkle Komplex im Winter in die Supplement-Routine zu integrieren. Dieses feuchtigkeitsspendende Supplement hilft, die Hautbarriere zu verbessern und zu stärken. Es schließt die Feuchtigkeit ein und sorgt für einen glatten, strahlenden Teint mit weniger Falten. Timeless Skin ist vollgepackt mit verjüngenden Phytoceramiden, welche die Hydratation und Elastizität der Haut verbessern und für ein strahlendes Aussehen und eine glattere, straffere Haut – nicht nur in der kalten Jahreszeit – sorgen.

Die Supplement-Routine für Herbst und Winter

2. Ernährungsumstellung

Wenn du deine Ernährungsweise vor kurzem geändert hast und plötzlich eine ganze Gruppe vom Lebensmitteln nicht mehr zu dir nimmst, benötigst du ganz sicher ein Nahrungsergänzungsmittel.

Verzicht auf Getreide: B-Vitamine

Bei Ernährungsweisen wie Paleo/ketogen, Low Carb, die allesamt einen weitestgehenden Verzicht auf Getreide beinhalten, droht ein Defizit der B-Vitaminen. Daher sollte präventiv ein Vitamin B-Komplex in der Supplement-Routine eingebaut werden (z. B. B-Happy Vitamin B-Komplex).

Verzicht auf Milchprodukte: Calcium und Magnesium

Eine milchfreie Ernährung ist zwar gut für das Entzündungsgeschehen im Körper, kann aber zu einem Calcium und Magnesium Defizit führen. Daher sollte hier eine Nahrungsergänzung für Calcium- und Magnesium in Betracht gezogen werden (z. B. Bone Nanza Calcium Komplex und Calm A Lama Plant-based Magnesium).

Vegetarisch: Multivitamin oder Eisen und Vitamin B12 einzeln

Sobald du dich vegetarisch ernährst oder einfach weniger Fleisch als üblich isst, sollte die Vitamin B12- und die Eisenversorgung aufmerksam im Auge behalten werden. Hier kann ein guter Multivitamin helfen, der beide Nährstoffe enthält wie z.B. Mrs. Do-It-All. Du kannst Eisen und Vitamin B12 aber natürliche auch einzeln supplementieren, z. B. mit  Iron Maid Plant-Based Eisen und Green Energy Plant-Based Vitamin B12.

3. Stressige Lebensphase

Wenn Deadlines, Beziehungsdramen, schlechte Nachrichten oder einfach nur der ganz normaler Alltag Dich plötzlich permanent an die Belastungsgrenze bringt, können bestimmte Supplements das Wohlbefinden und die Balance unterstützen.

Pflanzliches Magnesium

Da erhöhte Adrenalinspiegel und Cortisolspiegel unter Stress häufig mit einem niedrigem Magnesiumspiegel zusammenhängen, macht es Sinn, mehr Magnesium aufzunehmen (z.B. Calm A Lama Plant-based Magnesium).

Natürliche Adaptogene und B-Vitamine

Hoch dosierte B-Vitamine helfen ebenfalls bei Stress zu reduzieren, ab einer Einnahme von 90 Tagen, wie eine Studie herausfand. Wenn die B-Vitamine mit Adaptogenen wie Ahwaghanda oder Tulsi kombiniert werden, ist es noch besser. Denn Adaptogene stellen die Balance im Körper wieder her. Sie sind eine einzigartige Klasse von Heilpflanzen, die den Hormonhaushalt unterstützen und den Körper vor einer Vielzahl von Krankheiten schützen, einschließlich jener, die durch Stress verursacht werden (z.B. im wie im Adapto Genie Balancing Komplex)

Probiotika

Stress ist auch nicht gut für die Darmgesundheit  und beeinflusst die Darmflora negativ. Daher sollte bei Stress auch immer der Darm mit einem guten täglichen Probiotikum unterstützt werden, z. B. mit dem Love Your Gut Daily Biotic-Komplex.

Die Supplement-Routine für stressige Lebensphasen

4. Hormonveränderungen

Wenn ein oder mehrere Hormone plötzlich unausgeglichen sind, kann das große Auswirkungen auf deine Gesundheit und dein Wohlbefinden haben. Dass sich der Hormonspiegel regelmäßig ändert ist völlig normal und löst verschiedene Ereignisse aus. Aber auch Stress und Traumata können den Hormonspiegel beeinflussen. Auch der Übergang in eine neue Lebensphase verändert den Hormonspiegel, z. B. die Wechseljahre bei Frauen.

Schilddrüsenunterfunktion

Die Schilddrüse steuert den Stoffwechsel des Körpers und viele andere wichtige Funktionen. Der Körper benötigt Schilddrüsenhormone auch für die richtige Knochen- und Gehirnentwicklung während der Schwangerschaft und im Säuglingsalter.

Jod

Schilddrüsenhormone werden aus Jod hergestellt, daher kann zu wenig Jod die Produktion dieser Hormone beeinträchtigen. In unserem Produkt Help From Kelp findest du Jod aus Bio-Algen als Unterstützung für die Hormonproduktion. Bei einer Überfunktion sollte hingegen zusätzliches Jod besser gemieden werden.

Veganes Magnesium

Magnesium ist auch ein sehr wichtiges Mineral für die Schilddrüse. Es hilft dabei, das weniger aktive Schilddrüsenhormon T4 in das aktivere T3 umzuwandeln. Eine natürliche Magnesium Nahrungsergänzung mit optimaler Bioverfügbarkeit findest du mit dem Calm A Lama Plant-Based Magnesium aus Bio-Algen.

Veganes Vitamin B12

Etwa 30 Prozent aller Menschen mit Schilddrüsen Problemen brauchen außerdem mehr Vitamin B12 in der Ernährung, Vitamin B12 kommt aus Fleisch und Milchprodukten. Es hilft, die Nerven- und Blutzellen des Körpers gesund zu halten und hilft bei der Herstellung von DNA, dem genetischen Material in allen Zellen. Versuche es mit dem Green Energy Plant-Based Vitamin B12, das vegan ist und vollständig aus Bio-Shiitake-Pilzen hergestellt wird.

PCOS

Bei Frauen im fruchtbaren Alter ist das häufigste hormonelle Ungleichgewicht das polyzystische Ovarsyndrom (PCOS). Unter PCOS versteht man eine Gruppe von Symptomen, die die Eierstöcke und den Eisprung betreffen. Seine drei Hauptmerkmale sind Zysten in den Eierstöcken, hohe Werte von männlichen Hormone und unregelmäßige oder fehlende Perioden.

Es gibt leider keinerlei Supplements, die hier direkt helfen können. Bestimmte Nährstoffe können aber bestimmte Symptome dieser Erkrankung positiv unterstützen. Zudem gibt es Auffälligkeiten, dass bestimmte Nährstoffe bei Frauen mit PCOS im Defizit sind und ausgeglichen werden sollten.

 

Pflanzliches Vitamin D

Eine Studie, die an der Universität Graz in Österreich durchgeführt wurde, zeigte, dass fast drei von vier Frauen mit PCOS einen Vitamin-D-Mangel haben. Das passt dazu, dass bis zu 70 Prozent der Frauen mit PCOS eine Insulinresistenz haben, denn Vitamin D unterstützt die Insulin-Sekretion und -Aktivität. Daher sollte auf eine gute Vitamin D-Versorgung geachtet werden.

Natürliches Magnesium

Auch Magnesium ist ein wichtiger Co-Faktor im Zuckerstoffwechsel und daher hilfreich bei PCOS. Es hilft, die Insulinsekretion zu steuern. Ohne Magnesium ist Glukose nicht in der Lage, in die Zellen zu gelangen. Dieses wichtige Mineral hilft beim richtigen Transport von Kalium, Kalzium und anderen Nährstoffionen durch die Zellmembranen. Bei uns in optimal boverfügbarer Form im Calm A Lama Plant-Based Magnesium enthalten.

Pflanzliche B-Vitamine

Nimmst du Medikamente wie Metformin für den Zuckerstoffwechsel ein, so wird außerdem ein Extra an B-Vitaminen benötigt. Das kannst du entweder in einem guten Multivitamin oder höher dosiert in unserem B-Happy Vitamin B-Komplex finden.

Vegane Omega-3-Fettsäuren

Frauen mit PCOS haben oft auch erhöhte Entzündungswerte im Körper. Gehörst du dazu? Dann können Omega Fettsäuren und Vitamin E unterstützend wirken (bei uns im Oilalala Skin Omega Komplex).

Kurkuma

Der starke Entzündungshemmer Kurkuma (bei uns im Tame The Flame Kurkuma Komplex) bzw. der darin enthaltene Wirkstoff Curcumin bekämpft Entzündungen auf molekularer Ebene, indem es ein Molekül blockiert, das zu den Zellkernen wandert und Gene anschaltet, die mit Entzündungen zu tun haben. Wenn du PCOS hast, kann Kurkuma also den Körper unterstützen.

Antibabypille oder Hormonersatz-Therapie

Antibabypillen oder eine Hormonersatz-Therapie sind ein starker Eingriff in die natürliche Balance des Körpers und kann zudem die Aufnahme und Verwertung von Nährstoffen im Körper beeinträchtigen. Daher solltest du sicherstellen, dass du genug von diesen Nährstoffen zu dir nimmst.

Zum Start mit der Anti-Baby-Pille starten, kann dem Körper mehrere B-Vitamine (B2, B6, B12 und Folsäure), Vitamin C, Magnesium und Zink entzogen werden. Und da Antibabypillen oft über längere Zeiträume eingenommen werden, können sich selbst subtile Auswirkungen summieren. Ein gutes Multivitaminpräparat in Kombination mit Magnesium sollte allerdings ausreichen, um dich vor Problemen zu bewahren. Bei der Hormonersatz-Therapie werden übrigens die gleichen Hormone wie bei der Antibabypille verwendet, allerdings in anderen Dosierungen und Anteilen. Daher gilt dieser Ratschlag auch für dich.

Die Supplement-Routine bei Einnahme der Pille oder einer Hormon-Ersatz-Therapie

Wechseljahre

In den Wechseljahren lässt die körpereigene Produktion des Hormons Östrogen nach.Hitzewallungen, Nachtschweiß und Schlaflosigkeit sind die Folge.

Natürliches Calcium

Östrogen steuert auch die Aufnahme von Calcium in die Knochen, daher sollte jetzt besonders viel für die Knochengesundheit getan werden. Denn jetzt droht hormonell bedingt ein Calciummangel. Daher sollte dieses Mineral für gesunde Knochen, Zähne auf deiner Supplement-Shoppingliste nicht fehlen. In pflanzlicher, hoch bioverfügbarer Form findest du es im Ogaenics Bone Nanza Calcium Komplex aus Algen. Da für den Calcium-Stoffwechsel auch Vitamin D und Magnesium unabdingbar sind, sind beide Nährstoffe hier gleich mit enthalten. Füge dieses Supplement wie Zähneputzen zu deiner morgendlichen Routine hinzu.

Pflanzliche B-Vitamine

Probleme mit der Erinnerung und dem klarem Denken, also der Kognition, können jetzt ebenfalls verstärkt auftreten und frustrierend oder vielleicht sogar ein wenig beängstigend sein. Aber auch das ist in den Wechseljahren völlig normal. Verantwortlich dafür ist ebenfalls der niedrige Östrogenspiegel, der zu einem Rückgang des Serotonin- und Dopaminspiegels führt. Das zieht Gedächtnisverlust, schlechte Konzentration und eine kurze Aufmerksamkeitsspanne nach sich. Ein guter Vitamin B-Komplex mit einer hohen Dosierung von Vitamin B3, B6 und Folsäure hilft dabei, z. B. der Ogaenics B-Happy Vitamin B-Komplex aus Bio-Pflanzen.

Die Supplement-Routine in den Wechseljahren

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann abonniere unseren Newsletter für mehr Inspiration zum Thema Self-Care. Wir bedanken uns bei Dir mit einem 10% Gutscheincode auf Deine nächste Bestellung. 
Schließen
Warenkorb (0)

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb. Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Währung